Warum ein Burnoutblog?

Nach der Lektüre des Buches “Total erschöpft” kamen unzählige Anfragen nach gezielter Vorbeugung und Behandlung der vielfältigen Erschöpfungszustände. Angehörige von Betroffenen suchen Lösungen. Betroffene verdrängen das Thema solange, bis der Körper die Reissleine zieht. Deshalb haben wir im Juni 2007 den Burnoutblog gestartet.

Wir wollen durch den Burnoutblog Hilfestellung aus über 25 Jahren Praxis geben, Fachleute ins Gespräch bringen, Präventionsmöglichkeiten, Diagnoseverfahren und Behandlungsformen der wichtigsten Symptome diskutieren. Auf gutes Gelingen!

Zahlen, Daten und Fakten

  • 23% aller Mitarbeiter befinden sich bereits
  • in einem Erschöpfungszustand
  • 59 Millionen Fehltage 2012*) in Deutschland
  • Anstieg um 80% in den letzten 15 Jahren
  • Ausfallkosten für die Industrie: 10 Milliarden Euro
  • 31% Frühberentungen wegen psychischer Störung

*) Stressreport Deutschland 2012 der Bundesregierung

One Response

  1. between drafts | Gastbeitrag: Ausgebrannt?!
    at ·

    […] sich weiter informieren möchte findet hier einen speziellen Blog zum Thema Burnout mit einem umfangreichen Archiv. Sieht man sich selber als […]

Leave a Reply